runter vom Sofa – rein in die Turnschuhe: Mit diesem Motto wurde an unserer Schule am Donnerstag, 07. Oktober ein Sponsorenlauf veranstaltet. Jedes Kind durfte mitlaufen.
Mit Karte in der Hand wurde Runde um Runde gedreht. Fetzige Musik spornte die Schülerinnen und Schüler an, ihr Bestes zu geben. Die Lehrkräfte staunten nicht schlecht, wie gut ihre Schüler heute drauf waren. 42 Runden waren möglich. Und für viele war dann noch nicht Schluss. Die Laufkarte mit Stempel voll zu kriegen motivierte die Kinder unglaublich.

Lauf 3

Es war höchst erstaunlich, wie viele Runden die Mädchen und Buben schaffen konnten, und wie viel Geld die Eltern bzw. Sponsoren pro Runde spendeten. Die Erziehungsberechtigten hatten im Vorfeld kräftig gespendet und  dies in den Laufpass ihres Kindes eingetragen. Heute gab jeder nach seinen Möglichkeiten die beste Leistung ab. 

 1. 2. Kl. min

Schon unsere Jüngsten waren eifrig bei der Sache.

Ein Teil der Spenden kommt unserer Schule zugute.

3. Kl. min

Wir werden das Geld zur Anschaffung von Reckstangen im Schulgelände verwenden und die Schülerbücherei aufstocken.

3. Kl. Stempelstation min

Den anderen Teil der Spenden wollen wir für Grundschüler im Ahrtal spenden, die heuer so arg vom Hochwasser betroffen waren.

4. Kl. min

Alle waren von diesem besonderen Schultag begeistert. 

 

Auch wenn

der eine oder

andere

eine kleine,

wohlverdiente

Verschnauf-

pause

brauchte...

      Rast 3. Kl. min

 

 

 

Text und Bilder: C. Gierisch

Unterrichtsgang in den Wald mit Naturpark-Ranger Herrn Christoph Grausam am 18. 10. 2021

Herr Grausam holte die dritte und vierte Klasse an unserer Schule ab und gemeinsam ging es gleich hinter dem Gebäude in das Waldstück Richtung Bleschenberg.

Ugang 3. Kl. Bild 1 v

Zuerst zeigte er den Kindern verschiedene Laubbäume ( Birke, Eiche, Buche, Ahorn) und erklärte die Bedeutung der Rinde für die Bäume. Auch einige Fichten konnten sie entdecken. Den Spruch „Fichte sticht, Tanne nicht“ erlebten die Schüler hautnah bei Anfassen der Zweige. Dann ließ er die Kinder im Kreis um eine Buche aufstellen, so dass jeder noch die Krone des Baumes sah. So groß in etwa ist auch die Wurzel des Baumes. Gleich im Anschluss gab es dann ein Ratespiel um Tiere im Wald. Hier konnten die Schüler ihr Wissen zeigen.

Ugang 3. Kl. Bild 2neu v

Nun machten sich alle auf, um noch eine Tanne und eine Kiefer zu suchen. Besonders beeindruckte die Kinder die Rinde der Kiefer, die sich in dünne Schichten abschälen ließ. „Früher“, so erzählte der Ranger, „benutzte man diese dünne Rinde zum Schreiben wie Papier.“ Die Nadeln der Tanne fühlten sich weich und stumpf an und die Schüler entdeckten auch die Wachsstreifen an der Unterseite. Zum Schluss hörten sie noch einen lauten Vogelschrei. „Das ist der Eichelhäher, die Polizei des Waldes“, erklärte Herr Grausam, „Er beschwert sich über den Lärm und fühlt sich gestört.“

Ugang 3. Kl. Bild 3 v

Mit viel aufgefrischtem und neuem Wissen gings dann zurück an die Schule. Im Anschluss daran erklärte Herr Grausam den Viertklässlern die Gegebenheiten des Waldes.

 

Am 1. Oktober fand unser angesagter Probealarm statt.

Alles klappte bestens. Vollzählig mit ihrer Lehrkraft fanden sich alle Schulkinder am Sammelplatz ein.

Hoffentlich gibt's nie einen Ernstfall!

Probealarm 2 min

"Heute geht die Schule los"

Geiganter Schulfamilie begrüßt die Abc-Schützen

Ein neuer Lebensabschnitt hat am Dienstag auch an der Grundschule Geigant für vier Buben und zwei Mödchen begonnen. Die Kindergartenzeit ist vorbei, jetzt sind Lesen, Schreiben und Rechnen angesagt. 
Zu einer kleinen Begrüßungsfeier war am Mittwochvormittag zum Unterrichtsbeginn Rektorin Karin Buchinger nach Geigant gekommen, um die sechs Abc-Schützen in der Schulfamilie willkommen zu heißen.
Mit dem Lied "Heute geht die Schule los" begrüßten die jetzigen Zweit- und Drittklässler die Schulanfänger in der Aula der Grundschule.

2021 09 06 Aula min


Die Schulleiterin erzählte ihnen die Geschichte vom Mutmachhasen Nobbi mit seinen langen Ohren, der, mit seinem Mutmachbeutel ausgerüstet, allen Kindern geholfen hat.

20210915 Hase min

"Zusammen schaffen wir das", war sein Motto. Auch wenn Kleine zusammenhelfen, können sie Großes schaffen. An die Abc-Schützen gewandt sagte Buchinger: "Heute ist für euch ein ganz besonderer Tag. Mit dem heutigen Tag beginnt für euch etwas ganz Neues."

20210915 Rektorin min

Mut machte sie ihnen auch, indem sie versprach, dass in der Schule viele zusammenhelfen, dass sich die Neuen zurechtfinden: "Ihr müsst euch keine Sorgen machen, ob ihr auch alles schafft, ihr seid nicht alleine. Ihr habt eure Mitschüler und Lehrer, die euch helfen. Gemeinsam schaffen wir alles." Den Kindern wünschte sie einen guten Start, Gesundheit und viel Freude an der Schule.
Auch die Paten der Erstklässler hatten viele Wünsche für sie: Sie sollen fleißig lernen, an sich selber glauben und niemals den Mut verlieren. Als kleines Geschenk überreichten sie ihnen ein Patenbüchlein als Leporello.

20210915 Geschenke min

Anschließend ging es ins Klassenzimmer, wo die Abc-Schützen von der Klassenlehrerin Evelyn Lempart-Dischner in der Kombiklasse unterrichtet werden.

Text: Chamer Zeitung vom 16.09.21