Im Rahmen der SchulKinoWoche fuhr die Grundschule Geigant zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Gierisch und Frau Lempart-Dischner nach Cham ins Kino.

Wir sahen uns die Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers „Der Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler an. 

Kino 2024 Bild1

 Kino 2024 Bild2

Natürlich gehören zu einem Kinobesuch auch ein paar Knabberereien und Leckereien dazu. 

Kino 2024 Bild3

Dann ging's endlich  los ...

 

Am Ende waren sich alle einig: Dieser Ausflug in die Kinowelt stellte wieder eine erlebnisreiche Abwechslung zum Schulalltag dar, zumal diese Verfilmung eine überaus gelungene, emotionale, sehr ansprechende Umsetzung des gleichnamigen Buches ist. 

Kino 2024 Bild4

Bevor uns der Bus wieder am Floßhafen abholte und zur Schule zurückfuhr, schauten wir uns noch am „Platz der Menschlichkeit“ um. Auch da gab es einiges zu entdecken. 

 

 

 

 

 

 

 

Fasching 2024 Bild5

Viele bunte Masken und Kostüme waren am Donnerstag vor den Faschingsferien in der Grundschule zu sehen. Alle Kinder kamen verkleidet in die Schule und so vergingen die ersten drei Schulstunden wie im Flug.

Fasching 2024 Bild3

Fasching 2024 Bild4

Dann wurden die neuen Tischspiele von der Initiative „Spielen macht Schule“ ausgepackt und in Kleingruppen gründlich getestet und durchgespielt.

Fasching 2024 Bild6

Fasching 2024 Bild7

Immer wieder wechselten die Schülerinnen und Schüler die Tische, so dass jeder verschiedene Spielarten versuchen konnte.

Fasching 2024 Bild8

Fasching 2024 Bild9

Die Kinder waren eifrig bei der Sache und hatten viel Spaß dabei.

Fasching 2024 Bild1

Zwischendurch sorgt eine Polonäse durchs ganze Schulhaus für genügend Bewegung und Auflockerung.

Fasching 2024 Bild2

In der Pause ließen sich die kleinen Maschkerer die gespendeten Krapfen vom Elternbeirat schmecken und tanzten ausgelassen zu Faschingsmusik.

Feuerwehr 2023 Bild1

Da im Heimat- und Sachunterricht das Thema "Feuer" behandelt wurde, durfte auch ein Besuch bei der Geiganter Feuerwehr nicht fehlen. Herr Nagler, der Kommandant und sein Kollege, Herr Sigfried Wagner, empfingen die Kombiklasse 3/4 bereits beim Löschfahrzeug. Nach einigen Fragen war gleich klar, dass sich die Kinder bestens mit der Feuerwehr und ihren Aufgaben auskannten, sind doch einige Mädchen und Buben bei der Kinderfeuerwehr, den sogenannten "Britschlkids". So wurde der Inhalt des Löschfahrzeugs nur kurz erklärt und ein Schüler durfte sich einen Schlauch über die Schulter hängen, um zu sehen, wie schwer dieser eigentlich ist.

Feuerwehr 2023 Bild2

Danach wurde es spannend. Herr Nagler hatte einen kleinen Versuch vorbereitet, wie er so auch zuhause in einem Zimmer passieren könnte. Ein trockener Adventskranz fing durch eine umgestürzte Kerze Feuer. Zum Glück ertönte auch gleich der Pfeifton des Feuermelders. Was in dieser Situation zu tun ist, konnten die Kinder hier anwenden und die entsprechenden Verhaltensregeln wiederholen.

Feuerwehr 2023 Bild5

Auch die Funktion einer Wärmebildkamera führte der Kommandant mit diesem kleinen Feuer vor. Anschließend durften sich zwei Kinder im Keller verstecken und wurden von Ihren Mitschülern mit Hilfe der Wärmebildkamera gesucht.

Feuerwehr 2023 Bild3

Im Aufenthaltsraum und in der kleinen Küche waren dann 3 brandgefährliche Situationen versteckt, die von den Kindern entdeckt und erklärt werden mussten. So sollte man zum Beispiel nie etwas Brennbares auf dem Herd liegen lassen. Dies sei, laut Herrn Nagler, die Hauptursache bei Häuserbränden.

Feuerwehr 2023 Bild4

Das Highlight zum Abschluss war dann die Fahrt zurück zur Schule im Feuerwehrauto. Der Besuch hat alle Kinder sehr begeistert und wir bedanken uns herzlich für diese interessante Führung durch die Geiganter Feuerwehr.

Humedica 2023 Bild1

Seit 2003 freuen sich Kinder in Not auf ihr persönliches Weihnachtspäckchen aus Deutschland. Die Weihnachtsaktion "Geschenk mit Herz" der bayerischen HIlfsorganisation humedica e.V.in Zusammenarbeit mit Sternstunden e.V. und Bayern 2 macht es möglich.

Humedica 2023 Bild2

Auch heuer haben wieder viele Kinder der Grundschule Geigant fleißig Päckchen gepackt, um den notleidenden Mädchen und Buben eine Freude zu machen.

Humedica 2023 Bild3

Die Hilfsorganisation humedica e.V. (Kaufbeuren) holte vergangene Woche die Päckchen ab und bringt diese nach Osteuropa.